persönlicher Kontakt

08171 / 380 100
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
So läuft eine Legionellen-Untersuchung konkret ab >> konkreter Ablauf einer Legionellenprüfung [Download, 3 Seiten, pdf] 1.) Anfrage Sie haben sich auf unserer Website darüber informiert, ob Ihre Anlage / Ihr Objekt in die Untersuchungspflicht auf Legionellen fällt?  Gerne übersenden wir Ihnen unverbindlich und kostenlos ein Angebot über unsere Leistungen der Probenahme, Labor-Analyse und Ergebnis-Bewertung. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage: telefonisch: 08171 / 380 100 per Email: trinkwasser (at) ifmu (.) de über das das Kontaktformular Sie erhalten dann von uns umgehend, in der Regel noch am selben Arbeitstag, ein Antwort von uns, mit unserem Angebot für eine Legionellen-Untersuchung.   2.) Auftrag In unserem Angebot liegt ein sog. Auftragsblatt beigefügt, dass Sie bequem und einfach ausfüllen und an uns zurücksenden können. Hierbei werden u.a. folgende Informationen abgefragt: Objektanschrift, Auftraggeber, Kontaktdaten, Person vor Ort, z.B. Hausmeister für Zugang zum Energieraum bzw. Boiler-Raum  (i.d.R. Heizkeller), Probenahmestellen für z.B. eine Orientierende Untersuchung: Warmwasserbereiter (Boiler-)-Austritt („Vorlauf“), Zirkulation („Rücklauf“), Endstellen von Steigsträngen. Datum & Unterschrift, ggf. Stempel Sobald wir Ihren Auftrag erhalten haben, werden wir mit Ihnen einen Probenahmetermin im Zuge unserer Tourenplanung vereinbaren. Um Ihnen die günstigen Objektkosten (z.B. für An- und Abfahrt) anbieten zu können, werden die Aufträge gesammelt und nach sog. Zonen in […]
Müssen alle Steigstränge überprüft werden ? Diese Frage können wir ganz klar mit „JA“ beantworten. „Ja, es müssen alle (jeder) Steigstränge am entferntesten Punkt auf Legionellen untersucht werden“ >> siehe auch Auswahl geeigneter Probenahme-Stellen   Nach dem derzeitigen Kenntnisstand begründet sich dies wie folgt: 1.) Das Umweltbundesamt (UBA) schreibt auf seiner Homepage (mit letzter Änderung vom 14.03.2012) folgende Empfehlung: „Derzeit liegt keine gültige Empfehlung zum Nachweis von Legionellen des Umweltbundesamtes vor: Die Fassung vom Februar 2012 wird nach ausgiebiger Diskussion in der Trinkwasserkommission überarbeitet. Eine Regelungslücke entsteht hierdurch nicht, da die UBA-Empfehlung keine neue Regelungen schafft, sondern lediglich eine Strukturierungs- und Interpretationshilfe zur Anwendung des bestehenden Regelwerks gibt. Ziel der Empfehlung ist es, den Vollzug durch einen Leitfaden zur Anwendung der bestehenden technischen Regelwerke von DIN/EN/ISO, DVGW und VDI für die Praxis (Gesundheitsämter, Labore, Planer und Installateure) zu erleichtern. Daher gilt es nunmehr, die bestehenden Unterschiede bei der Interpretation des Regelwerks und in der gelebten Praxis sehr rasch zu klären. Eine Neufassung ist für Ende Juni nach Befassung der Trinkwasserkommission vorgesehen. Einen Leitfaden für Gebäudebetreiber, der ggf. auch für Mieter eine nützliche Informationsquelle darstellt, stellt der GdW zur Verfügung.“ [Quelle]   Dieser Leitfaden ist auf der Homepage des GdW Bundesverband deutscher […]
Menü